Vom Standard…

…und wenn der einfach nicht passen will!

Wer unseren Blog regelmäßig besucht, weiß, dass die nachfolgend zu sehende Mauer nicht mehr im besten Zustand ist und wir diese ersetzen wollen/müssen.

Wand Werkstatt

Wand Werkstatt

Natürlich soll im Rahmen dieser Arbeiten auch die Tür ersetzt werden. Angedacht war, eine handelsübliche Kunststofftür zu verwenden. Die kostet nicht die Welt und ist in jedem Baumarkt als Lagerware vorhanden.

Nun mussten wir aber feststellen (zum wiederholten Male!), dass bei uns alles vorhanden ist, nur kein Standard.

Unsere Türöffnung hat in der Höhe nämlich nur 195 cm.

Und dann geht der Spaß mit dem Standard auch schon los…

Egal, wo wir geschaut haben, die „Nebeneingangstüren“ haben als Standardmaß scheinbar immer die Abmessungen von 98 x 198 cm.

Zu diesem Standardmaß kommt auch der Standardpreis von etwas über 100,- Euro.

Das ist natürlich eine tolle Sache so ein Standard!

Wenn aber 3 cm in der Höhe fehlen, dann hat es sich schnell mit Standardtür…

Was also tun?

Einfache Lösung:

Wir machen die Mauer ein Stück breiter, so dass sie etwa 6 cm nach vorne übersteht. Hier bauen wir die Tür so ein, dass sie mit dem oberen Rahmen vor der Decke sitzt.

Damit ist das Problem der fehlenden drei Zentimeter erledigt!

Denkste!

Standardtüren öffnen zudem augenscheinlich alle nach innen.

Da die Decke aber schräg abfällt, ließe sich die Tür nicht weit genug öffnen, wenn sie nach innen aufschwingt.

Also wieder nichts mit Standardlösung.

Dann nehmen wir eben eine nach außen öffnende Tür!

Eine nach außen öffnende Nebeneingangstür ist allerdings auch kein Standard, wie wir schnell eines Besseren belehrt wurden!

Sie kostet daher auch gleich den sechs- bis siebenfachen Preis (kein Standard, kein Standardpreis…) und ist damit für uns nicht mehr im Rahmen dessen, was wir für eine Tür an dieser Stelle auszugeben bereit sind.

Die Überlegung, die Tür etwas tiefer zu setzen, so dass vor der Tür ein Absatz / eine Stufe nach unten entsteht, haben wir verworfen. Spätestens beim ersten Starkregen wäre uns die Brühe in den Raum geschwappt…

Zum Glück haben wir nach langem Suchen doch noch eine Tür gefunden, die als Standardmaß 98×190 cm vorsieht. Kostet zwar knapp mehr als die 100,- Euro, aber wir ersparen uns allerlei abenteuerliche Überlegungen, wie wir eine Standardtür in eine nicht dem Standard entsprechende Wandöffnung bekommen.

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Thema „Standard“? Passt immer?

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.