Kelleraußenwand freigelegt

Endlich ist es soweit und die Kelleraußenwand ist freigelegt. Nun muss sie noch abtrocknen, ehe die anderen Arbeiten beginnen können.

In Rahmen der Aushubarbeiten wurde gleich noch eine Kanalinspektion gemacht, deren Videobilder leider nichts Erfreuliches zu Tage brachten:

Die Leitung des Fallrohres aus dem Garten, welche in einem leichten Winkel vom Grundstück zur Straßenmitte verläuft, ist gebrochen. Das Regenwasser kann also frei ins Erdreich versickern. Eine weitere Erklärung für feuchte Kellerwände.

Möglichkeit zur Ausbesserung: Straße aufreißen oder bessere Alternative (Rohrführung komplett ändern, Zisterne anlegen) finden…

Abwasserleitung von Bad zur Straße: Undicht an mehreren Stellen. Zudem ist der Rohrdurchmesser um ca. 50% mit Ablagerungen vermindert.

Wenn es nicht so tragisch wäre, wäre es fast lustig gewesen, an wie vielen Stellen das Wasser auf einmal aus dem Erdreich gesickert ist. Somit auch hier eine plausible Erklärung für die feuchten Kellerwände. Sanierung der Leitungen sinnlos!

Fazit: Alle alten Rohre abschreiben und die komplette Entwässerung samt Schacht neu anlegen!

Auch hier gilt unser Dank wieder der Rohr- und Kanalreinigung Barta für die technische und logistische Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.