Abtrag Terrasse III

Nach einem harten Stück schweißtreibender Arbeit ist etwa die Hälfte der Terrasse abgetragen. Man will gar nicht glauben, was dort alles verscharrt wurde: Flaschen, Teppich, Rasierklingen, Spielfiguren, Kuchenrost, Plastiktüten, Schuhe…

Da hat man sich jedenfalls deutlich weniger Gedanken darum gemacht, wie man die Sachen entsorgen kann und stattdessen damit den Unterbau für die Terrasse erstellt. Danke!

Einzig positiv bleibt nach wie vor die Tatsache, dass die anfallende Menge an zu entsorgendem Restmaterial nach wie vor erheblich kleiner ist, als wir das zu Anfang befürchtet hatten. Das Aussieben des Material macht sich tatsächlich bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.