Abtrag Terrasse I

Nachdem wir im Garten (hoffentlich) sämtlichen Beton aus dem Boden entfernt haben, kann es nun mit anderen Arbeiten weitergehen.

Wir haben beschlossen, die Terrasse bereits jetzt komplett zu entfernen. Zu einem späteren Zeitpunkt würden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit den frisch angelegten Rasen zerstören und das muss wirklich nicht sein.

Der einfache Teil beim Entfernen haben wir bereits hinter uns: Das Entfernen der Betonplatte. Darunter wurde wiederum alles verscharrt, was aufzutreiben war. Entsprechend stellte sich das Problem der Entsorgung: Die Preise hierfür schießen ins Unermessliche. Es liegen uns „Angebote“ vor, bis zu 165,- Euro (netto) pro entsorgte Tonne Material. Das kommt natürlich absolut nicht in Frage!

Daher haben wir uns entschieden, die Terrasse Stück für Stück abzutragen, das Material vorab zu trennen und am Ende nur das zu entsorgen, was wirklich weg muss.

So können wir sogar noch eine gewisse Menge an Mutterboden gewinnen, welche wir an anderer Stelle im Garten sinnvoll verwenden können (man bedenke an die Mengen Beton, die entfernt worden sind und die Löcher die hierdurch noch zu füllen sind).

Nach den ersten Stunden Arbeit kann man bereits erste Veränderungen erkennen:

Nächste Woche wird es, sofern das Wetter mitspielt, weitergehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.