Gartenzaun erneuern: Abriss alter Zaun

Unser Garten wird zur Straße hin durch einen alten Jägerzaun abgegrenzt. Auf den ersten Blick mag der durchaus ansehnlich wirken.

Jägerzaun

Jägerzaun

Schaut man allerdings genauer hin, stellt sich die berechtigte Frage, wieso der überhaupt noch an Ort und Stelle ist und nicht beim geringsten Windstoß das Weite sucht…

Jägerzaun

Jägerzaun

Ein klein wenig mussten wir bereits mit Draht die Sache stabilisieren.

Jägerzaun

Jägerzaun

Wir denken, dass wir die Zustimmung der Leserschaft haben, wenn wir behaupten, dass man hier durchaus von „Handlungsbedarf“ sprechen kann.

Das einfachste (und kostengünstigste) wäre sicherlich, den alten Zaun zu entfernen und durch einen neuen zu ersetzen.

Allerdings entspricht ein Jägerzaun nicht unbedingt dem, was wir uns für diese Stelle vorstellen. Eigentlich entspricht ein Jägerzaun absolut nicht dem, was wir überhaupt als Zaun haben möchten. Egal an welcher Stelle.

Wir haben also beschlossen, den alten Jägerzaun zu entfernen und an dieser Stelle einen Doppelstabmattenzaun zu errichten!

Und damit dies geschehen kann, haben wir heute mit den ersten Vorarbeiten begonnen…

Den alten Jägerzaun haben wir kurz von der Seite schief angesehen und schon war er verschwunden!

Blieben die beiden Betonpfosten rechts und links.

Hier hätten wir die Doppelstabmatten zuschneiden müssen, wenn diese an Ort und Stelle verblieben wären. Also: Pfosten weg! Eine Aufgabe für den Vorschlaghammer… Manchmal will man auch einfach mal kräftig drauf hauen (und nicht alles die elektrischen Helfer machen lassen)!

Die alten Eisenstangen haben wir mit dem Winkelschleifer (Flex) abgetrennt. Dazu haben wir die (lose aufliegenden) Betonplatten zur Seite geräumt, so dass der Trennschnitt sehr tief erfolgen konnte und später kein Eisen mehr zu sehen ist.

Danach kam der Hochdruckreiniger an die Reihe: Alle Platten wurden gesäubert.

Und als Tagesergebnis können wir folgendes präsentieren:

Gartenmauer

Gartenmauer

Nachdem die Platten gesäubert waren, kamen wir allerdings zu dem Entschluss, sie ganz zu entfernen, die Mauer einzuschalen und einen sauberen Abschluss zu betonieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.