Kellerwand verputzen I

Der ursprüngliche Plan sah vor, den Boden Flur des Kellers mit Epoxidharz zu beschichten.

Im Rahmen der Vorbereitungen hat uns dann eine Kellerwand überrascht, deren Zustand alles andere als gut war. Wir beschlossen daher, diese zunächst in einen ordentlichen Zustand zu versetzen.

Heute haben wir den alten Putz entfernt. An etlichen Stellen ging das recht problemlos und flott vonstatten, an anderen Stellen saß der alte Putz hingegen bombenfest. Nach gut zwei Stunden schweißtreibender Arbeit sah die Wand immerhin so aus:

Kellerwand

Kellerwand

Wieder einmal mussten wir feststellen, dass man während der Bauzeit des Hauses eher selten zur Wasserwaage griff:

Der Versatz vom unteren zum oberen Bereich der Wand beträgt stellenweise stolze sieben Zentimeter! Also typisch Altbau…

Bis zum Ende unseres Arbeitstages konnten wir die Wandfläche noch grundieren; für das Setzen der Eckschienen, Putzabschlussschienen und Schnellputzleisten war es dann allerdings zu spät geworden, so dass dies erst morgen geschehen kann.

Ob am Wochenende die Wandfläche komplett verputzt sein wird??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.