Auskragende Geschossdecke dämmen

An unserem Balkon gibt es einen etwa 70 cm breiten Überstand der obersten Geschossdecke / Betondecke. Vermutlich wurde diese Auskragung konstruiert, um den Balkonbereich gegen Regen zu schützen.

Auskragende obere Geschossdecke

Auskragende obere Geschossdecke

Die auskragende Betondecke ist natürlich eine ideale Wärmebrücke: Sie kühlt im Winter stark ab und zieht die Kälte direkt in das angrenzende Zimmer.

Weiterhin ist zwischen der Betondecke und dem Dachüberstand ein offener Spalt.

Spalt zwischen Geschossdecke und Dachüberstand

Spalt zwischen Geschossdecke und Dachüberstand

Hier kann ebenfalls die Kälte ungehindert bis zur Dämmung eindringen. Außerdem ist das sicherlich ein idealer Anreiz für Insekten, dort Unterschlupf zu suchen: Ganzjährig trocken und gut gelüftet. Was will Insekt mehr? Man erinnere sich an unsere ungebetenen Besucher im Sommer…

Sicherlich: Man könnte da bestimmt mit Bauschaum aktiv werden… 😉

Um diese zwei Probleme, die Wärmebrücke und das mögliche Einnisten von Insekten, zu verhindern, haben wir also beschlossen, den auskragenden Teil der Geschossdecke zu dämmen und zu verkleiden (ohne Bauschaum!).

Zunächst haben wir eine Holzunterkonstruktion angebracht.

Dämmung: Holzkonstruktion

Dämmung: Holzkonstruktion

Hier wurde dann eine erste Lage Mineralwolle eingebracht.

Dämmung: Mineralwolle

Dämmung: Mineralwolle

Den vorhandenen Spalt zwischen Geschossdecke und Dachüberstand haben wir ebenfalls mit Mineralwolle ausgefüllt.

Als nächstes folgt eine zweite Lage Dämmung und zum Abschluss eine Profilholzverkleidung.

Fortsetzung folgt…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.