Projekt: Von der Garage zur Werkstatt – Durchbrüche

Unsere Garage diente während der zurückliegenden Zeit durchgehend als Materiallager für den Hausbau. Entsprechend sieht es derzeit dort aus: Dämmstoff- und Holzreste, Ersatzziegeln, Kabelreste und jede Menge sonstiger Müll, der noch entsorgt werden will.

Garagentor

Garagentor

Nun haben wir Zeit und Muße gefunden, auch dieses Projekt in Angriff zu nehmen und die Garage auf Vordermann zu bringen. Als Abstellort für Fahrzeuge wird sie vermutlich nicht mehr genutzt, da wir im Hof ausreichend Stellfläche haben.

Das Garagentor selbst benötigt einen neuen Anstrich. Die alte Farbe blätter beständig ab.

Um einen besseren Zugang zur Garage zu erhalten werden wir zunächst eine Nebeneingangstür einbauen.

Zusätzlich folgt ein Fenster, um Tageslicht in die Garage zu bekommen und lüften zu können. Im rückwärtigen Bereich ist zwar ein altes Fenster vorhanden, da dort inzwischen allerdings das Nachbargebäude angrenzt, ist es zugebaut und nicht mehr nutzbar. Wir werden es entfernen und die Fensteröffnung zumauern, um eine durchgehend Wandfläche zu erhalten.

Die entsprechenden Arbeiten für die Tür und das neue Fenster haben bereits begonnen.

Durchbrüche

Durchbrüche

Ebenfalls ist eine Dachabdichtung fällig, da bei Regen Wasser durch das Dach in die Garage eindringt. Das hatte bereits zu Schimmelbildung und einem sehr muffigen Klima geführt, was beides nicht erwünscht ist.

Das eindringende Wasser hat zudem dazu geführt, dass ein Großteil des Innenputzes lose bzw. bereits abgefallen ist. Gleiches gilt für den Außenputz, welcher sich zwar von der Wand gelöst hat, allerdings aufgrund des dort verarbeiteten Armierungsgewebes noch nicht abgefallen ist. Entsprechend werden wir sowohl den Innen- wie auch den Außenputz ersetzen müssen.

Auch die ehemalige Dachentwässerung muss irgendwann einmal versagt haben, den da wo ehemals das Fallrohr (in der Wand) entlang lief, klafft heute ein größeres Loch im Mauerwerk.

Defekte Entwässerung

Defekte Entwässerung

Es gibt also noch einiges zu tun, bevor die Garage wieder genutzt werden kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.